Skip to main content

Erreichbarkeit

Wir sind zur Zeit telefonisch erreichbar:

Mo. und Mi. 11-12.30 Uhr und 15-18 Uhr

Di. und Do. 8.30-11 Uhr und 14-18 Uhr

 

sowie nach vorheriger Vereinbarung.

Tel.: 0 51 41-20 87 83 3
Fax: 0 51 41-20 87 83 4

 

Schweigepflicht

Vorraussetzung für die Mitbehandlung/Weitergabe der Daten Ihres Kindes an andere Ärzte, Institutionen oder Ämter ist eine "Schweigepflichtsentbindung" aller Sorgeberechtigten. Sie können sich hier an dieser Stelle vorab dieses Dokument ausdrucken und bereits ausgefüllt mit in unsere Sprechstunde bringen.

Download Dokument

 

Aktuelles

Corona-Krise - Infos - Update 14.02.2021
Liebe Familien, wegen der aktuellen Corona-Krise gibt es viele Fragen und viel Unsicherheit. Wir haben Verständnis für Ihre Sorgen.
Hier unsere Informationen für Sie:

Unsere Praxis ist geöffnet.

Weitere Informationen

Videosprechstunde

Wir bieten für unsere Patienten Videosprechstunden über den Onlinedienst von redmedical an.
Wenn Sie einen Termin zur Videosprechstunde mit uns abgemacht haben, übermitteln wir Ihnen am Telefon einen Zugangscode. Zuvor benötigen wir eine Datenschutzerklärung, die Sie bitte ausgefüllt uns zusenden können.

An ihrem Termin geben Sie bitte pünktlich auf https://video.redmedical.de ihre Zugangsdaten ein. Sie werden dann mit Ihrem Gesprächspartner verbunden.

zum Download

 

 

Abholung

Voraussetzung für die Abholung von Rezepten, Bescheinigungen oder Befunden Ihres Kindes in unserer Praxis ist eine "Einverständniserklärung" aller Sorgeberechtigten dazu.
Sie können sich hier an dieser Stelle vorab dieses Dokument ausdrucken und bereits ausgefüllt mit in unsere Sprechstunde bringen.

zum Download

Einverständnis

Vorraussetzung für die Behandlung Ihres Kindes in unserer Praxis ist ein "Behandlungseinverständnis" aller Sorgeberechtigten.

Sie können sich hier an dieser Stelle vorab dieses Dokument ausdrucken und bereits ausgefüllt mit in unsere Sprechstunde bringen.

zum Download

Unsere Praxis

Eine große Anzahl psychischer Störungen sind bereits im Kindes- und Jugendalter häufig anzutreffen. Sie können die Entwicklung und Sozialisation der betroffenen Kinder und Jugendlichen oft schwer beeinträchtigen. Viele Faktoren beeinflussen die Entstehung und Aufrechterhaltung dieser Störungen. Eine Diagnosefindung und fachgerechte Behandlung muss deshalb körperliche, neurobiologische und entwicklungspsychologische aber auch umweltbedingte Faktoren (z. B. familiäre Aspekte) mit einbeziehen.

In unserer Praxis arbeiten deshalb unterschiedliche Berufsgruppen, wie z. B. Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologinnen, Sozialpädagoginnen, Kinder- u. Jugendlichen-Therapeuten, Familientherapeuten unter der ärztlichen Leitung von Dipl.-Med. Martina Berrisch zusammen.

Je nach diagnostischer und therapeutischer Indikation findet eine Zusammenarbeit mit anderen Praxen (z.B. Kinder- und Hausärzte, Ergotherapeuten, ...), Schulen, Kindergärten, Jugendhilfeeinrichtungen und öffentlichen Einrichtungen (z.B. Jugendamt, Sozialamt, ...) sowie Fachkliniken statt.